fbpx
Brautinterview: Scheunenhochzeit von Denise

Brautinterview: Scheunenhochzeit von Denise

Bei meinem Brautinterview im April habe ich den Fragebogen an Denise weitergegeben. Sie wohnt in der Nähe von Hamburg und wird im Juli ihren Herzmann Marc in ihrer alten Heimat Cuxhaven in einer alten Kornscheune heiraten. Die Papeterie für diese sommerliche Vintagehochzeit durfte ich ganz individuell im passenden Kraftpapierlook entwerfen. Heute gibt die liebe Denise euch einen kleinen Einblick in den Stand ihrer Planungen und Vorbereitungen.

Viel Spaß beim Lesen ihrer Antworten,


Mein Name ist Denise (23) und mein zukünftiger heißt Marc (25). Seit nun fast 10 Jahren kennen wir einander, aber erst seit Mai 2012 sind wir ein Paar. Unglaublich wie schnell die Zeit vergangen ist. Zusammen mit unserem Hund „Balou“ wohnen wir in der Nähe von Hamburg. Wir planen eine Sommerhochzeit in unserer alten Heimat Cuxhaven, damit auch die ältesten Familienmitglieder daran teilhaben können. Die Location war früher ein Bauernhof, der nun mehr zu einer traumhaften Feierlocation umgebaut wurde. Ehrlich gesagt, war es schon immer mein Wunsch dort einmal meine Hochzeit zu feiern, mitten auf dem Land. Und nun feiern wir nicht nur dort, sondern lassen uns auch in der dortigen alten Kornscheune „kirchlich“ trauen.
Unsere Flitterwochen machen wir erst im Sommer 2018, da wir nach der Hochzeit nicht genug Zeit haben, um diese so umzusetzen, wie wir sie gerne hätten. Andererseits ist es auch eine Kostenfrage, denn wir haben uns vorgenommen eine AIDA Reise zu machen und dafür brauchen wir erstmal wieder das nötige Kleingeld. Das fließt ja schließlich gerade alles in die Hochzeitsvorbereitungen.
Standesamtlich heiraten wir am 20. Juli 2017 in dem alten Rathaus unseres Wohnortes. Für uns hat der 20. eine emotionale Bedeutung, aus diesem Grund war es uns sehr wichtig, dass ein Teil unserer Hochzeit, an einem 20. stattfindet. Ein Tag später am 21. Juli findet die „kirchliche“ Trauung, sowie die Feier mit Freunden und Familie statt.

Unser Hochzeitsmotto oder Dekothema:

Ein festes Motto gibt es nicht. Wir haben uns von Anfang an dagegen entschieden. Eine Hochzeit zu feiern ist schließlich Motto genug, finden wir zumindest. Beim Thema Dekoration hingegen, habe ich eine feste Vorstellung, da ich sonst auch sehr viel und intensiv dekoriere, muss diese einfach perfekt sein. Die Farben werden weiß, Brauntöne und ein Hauch von rosa sein. Es geht also in die „Vintage“ Richtung, allerdings verpasse ich dem ganzen meine persönliche Note.

Ich bin eine „Bridechiller“ oder „Bridezilla“?

Zurzeit bin ich noch tiefenentspannt, also eher Bridechiller. Aber so wie ich mich kenne, werde ich spätestens ab Juni zur Bridezilla, wenn die letzten Dinge erledigt und gebastelt werden müssen. Und das ein oder andere doch nicht so hinhaut, wie wir es gerne hätten. Allerdings muss ich zugeben, dass ich sehr strukturiert bin und einen genauen Plan habe, wann ich was wie erledigen muss, um mich dann entspannt auf den großen Tag freuen kann. Deswegen glaube ich, dass es auf jeden Fall stressig wird. Aber ich rechtzeitig alles fertig habe.

Das wird besonders einzigartig/aufregend/spannend/exklusiv an unserer Hochzeit:

Ich denke für das spannende und einzigartige werden einfach wir und unsere Gäste sorgen. Diese Kombination wird dafür sorgen, dass es eine super schöne Feier wird, die wir in unserem Leben niemals vergessen werden.

Das darf bei unserer Hochzeit auf keinen Fall fehlen…

Die LIEBE! Bei dem ganzen Stress um diesen einen Tag, darf man den Grund für das Ganze nicht aus den Augen verlieren. Klar möchte man gerne das alles so läuft, wie man es sich ausgemalt hat. Aber wenn dann doch etwas anders oder schiefläuft, dann ist der Grund trotzdem noch derselbe. Und wer weiß für was der Lacher gut war. Wichtig ist, dass man den Menschen an seiner Seite hat, mit dem man sich den Rest seines Lebens vorstellen kann. Und das sollte man einfach genießen.

Was steht diesen Monat auf deiner Hochzeits-To-Do-Liste?

So viele To-Do´s gibt es bei uns im April nicht. Ich habe meinen letzten Anprobe Termin, Marc geht (ENDLICH!) auf die Suche nach einem Anzug und die Brautjungfern suchen weiter nach einem Kleid, was hoffentlich allen gefällt.

Mein ultimativer Tipp an andere Bräute…

Ein Tipp, der mir sehr wichtig war. Äußert eure Wünsche, wie ihr euch diesen Tag vorstellt. Gerade wenn es um das Thema „Spiele“ geht, gehen die Meinungen oftmals auseinander. Um Diskussionen oder unerfreuliches auf eurer Hochzeit oder in der Vorbereitung zu vermeiden, stellt es am besten von Anfang an klar dar. Denn es ist eure Hochzeit und nicht die von Tante Inge oder sonst wem… Und das müsst ihr euch bei allen Themen sagen. Es ist EURE Hochzeit und so wie ihr sie feiern wollt, ist es richtig und wird es für euch unvergesslich. Genauso ist es wichtig die Aufgabenverteilung klar zu definieren. Mütter neigen zu einem gut gemeinten Helfer-Syndrom und plötzlich habt ihr etwas auf eurer Hochzeit, was ihr selber gar nicht mögt. Eure Hochzeit, eure Entscheidungen!

Hier habe ich mich inspirieren lassen:

Die sozialen Netzwerke bieten einem eine große Auswahl an Inspiration. Pinterest und Instagram sind einfach super. Außerdem fand ich viele Ideen und auch andere Aspekte die mir nicht so gut gefielen, in den TV Sendungen auf VOX. Gerade bei „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ kann man sich vieles abgucken oder auch merken, damit dies auf der eigenen Hochzeit nicht passiert.

Hier könnt ihr mich und meine Vorbereitungen verfolgen:

Ihr findet mich unter dem Instagram Account „bridetobe_21.07.2017“ wieder. Wenn ihr Interesse an dem weiteren Verlauf meiner Hochzeitsplanung und der Zeit danach habt, würde ich mich über euer Folgen freuen.

Allen zukünftigen Bräuten wünsche ich eine wundervolle Vorbereitungszeit und vor allem den schönsten Tag eures Lebens. Ein großer Dank geht an Papeterie Jolie, die unglaublich gute Arbeit macht. Dank Dir Johanna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MENÜ
SHOP